Arbeitsplatzsituationsanalyse

Moderierte Arbeitsplatzsituationsanalyse

Im ersten Halbjahr 2019 findet in der Naspa eine Gefährdungsbeurteilung statt, in der es um die Beurteilung der psychischen Belastung am Arbeitsplatz geht. Die Gefährdungsbeurteilung gehört zu den Arbeitgeberpflichten nach dem Arb SchG § 5.
Es handelt sich um einen Prozess zur systematischen Ermittlung psychischer Belastungen mit dem Ziel Maßnahmen zu erarbeiten, die zur einer nachweislichen Belastungsreduktion führen.

Wichtig:
Es geht dabei um die Beurteilung der psychischen Arbeitsanforderungen, nicht um die Psyche Einzelner oder um psychische Erkrankungen.

Die Beurteilung psychischer Belastung wird im Rahmen eines moderierten Verfahrens mit Unterstützung eines externen Beraters durchgeführt. Die Arbeitsplätze werden in Gruppen zusammengefasst und die Belastungsfaktoren für diese ermittelt.

Für die Gruppen werden Personen als Repräsentanten ausgewählt um dann in moderierten Workshops die Belastungen zu erheben. Diese Ergebnisse erwarten wir in der zweiten Jahreshälfte

Mein Naspa-Link zur:
Ansprechpartner

Alexandra von Dziegielewski
Fon: 0611/364-93301

Andrea Cramer
Fon: 0611/364-93310